GESCHICHTE

UNSERE GESCHICHTE

Im Geheimratszimmer von Hövels Hausbrauerei gründeten am 19. Februar 1990, einem Montag, 30 Männer als fünften Lions-Club in der Stadt den LC Dortmund-Hanse. Diese Gemeinschaft hatte eine Gruppe von sieben potentiellen Mitgliedern in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis aus verschiedenen Berufen für den jungen Club geworben, der sich als reiner Herrenclub institutionalisierte, die Damen der Mitglieder jedoch weitestgehend in das Clubleben einbezieht. Mit verschiedenen „Activities“ zugunsten sozialer Einrichtungen trat der LC DO-Hanse fortan an die Öffentlichkeit; von ihnen erreichte die im Juni 1996 gemeinsam mit den anderen vier Dortmunder Lions-Clubs auf dem Westenhellweg organisierte „Längste Theke der Welt“ mit 100 000 Besuchern die breiteste Öffentlichkeit und mit 101 235 DM für die Mukoviszidose-Hilfe den größten Spendenbetrag. Bisher (Stand August 2019) hat der Club insgesamt über eine dreiviertel Million Euro an Hilfen für Hilfsorganisationen und soziale Institutionen aufgebracht.